#IDAHOT im Norden 17.05.2016

LiSL Nord war selbstverständlich beim ‪#‎IDAHOT‬ dabei. Der Vorstand hat sich auf drei Bundesländer aufgeteilt und somit in Hamburg, Lübeck und Schwerin teilgenommen.
Bei allen Veranstaltungen wurde daran erinnert, dass es international jedoch auch in Deutschland noch viel Handlungsbedarf zum Abbau von Homo- und Transphobie gibt. Hier ist (in Deutschland und Europa) insbesondere der Gesetzgeber gefragt um die rechtlichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Erinnert wurde jedoch auch an die ca. 50.000 nach §175 StG Verurteilten in der Bundesrepublik, die noch immer auf eine Rehabilitierung warten.