LiSL Nord fordert: Ehe-Öffnung jetzt!

Eindrucksvoll haben die irischen Wahlberechtigten „Ja“ gesagt und ermöglichen künftig auch gleichgeschlechtlichen Paaren das Heiraten.

In 22 Ländern weltweit, davon mehr als zehn europäischen, sowie in über 30 US-Bundesstaaten steht dieses Recht allen offen. Hierunter zahlreiche Länder, die als stark religiös geprägt gelten.

Unser Selbstverständnis ist es, sein Leben mit dem Menschen, den Mann oder Frau liebt, zu teilen und Verantwortung zu übernehmen. Diese Entscheidung verdient den Respekt und die rechtliche Anerkennung durch die Gesellschaft.

LiSL Nord (Liberale Schwulen und Lesben Landesverband Nord) fordert das deutsche Parlament und insbesondere die Große Koalition auf, sich der gesellschaftlichen Aufgabe bewusst zu werden und nun umgehend die Blockadehaltung aufzugeben.

Das Zurückziehen auf fadenscheinige Rechtspositionen ist unwürdig und verletzt die Gefühle und Menschenrechte vieler in der Bundesrepublik.

Bürger zweiter Klasse darf es in Deutschland nicht mehr geben!

Die umgehende und vorbehaltlose Öffnung der Ehe für alle ist das Gebot der Stunde. Deutschland muss nun endlich wieder den Anschluss an die liberalen Werte der westlichen Welt finden.